EIN  GUTES  GEDICHT  SCHREIBEN

Erstes Wort. Zweites Wort.
Blick aus dem Fenster.
Drittes Wort. Punkt. Erster Satz.
Zigarette. Draußen ist es grau.
Noch ein Satz. Gedankenstrich.
Fortsetzung folgt. Blick auf das Bücherregal.
Wort/Wort/Wort/Wort. Zweite Zeile.
Aufstehen, Fenster öffnen, Fenster schließen, setzen.
Wand, Fenster, Regal.
Noch ein Satz. Der Gedanke bekommt Form.
Der Sinn bleibt verborgen.
Zigarette ausdrücken. Husten.
Absatz. Sprung in den Unsinn.
Führt oft zum Wahnsinn. Das Wort ist der Weg.
Neue Richtung, neue Idee,
neue Zigarette, neuer Absatz.
Überschrift ist auch neu.
Die alte wird gestrichen. Roter Stift,
keine Missverständnisse.
Erstes Wort. Zweites Wort.
Blick aus dem Fenster. Rauchen.
Drittes Wort. Viertes Wort. Punkt.
Besser: Erster Satz: „Draußen ist es grau.“

©2020 by Jörg Reinhardt, Berlin

zurück